[Rezension] Guillaume Musso - Das Mädchen aus Brooklyn

Donnerstag, 10. August 2017

©Pendo
Autor: Guillaume Musso
Titel: Das Mädchen aus Brooklyn
Originaltitel: La Fille de Brooklyn
Einband: Taschenbuch oder ebook 
Preis: 16,99€ bzw. 14,99€  
Seitenzahl: 496
 Übersetzer: Eliane Hagedorn, Bettina Runge
 Verlag: Pendo
Infos: *hier* 
Kaufen: *hier*
Bewertung: 5 von 5 Punkten

Inhalt

Raphaël ist überglücklich, in wenigen Wochen wird er seine große Liebe Anna heiraten. Aber wieso weigert sie sich beharrlich, ihm von ihrer Vergangenheit zu erzählen? Während eines romantischen Wochenendes an der Côte d’Azur bringt Raphaël sie dazu, ihr Schweigen zu brechen. Was Anna dann offenbart, übersteigt alle seine Befürchtungen. Sie zeigt ihm das Foto dreier Leichen und gesteht: »Das habe ich getan.« Raphaël ist schockiert. Wer ist die Frau, in die er sich verliebt hat? Doch ehe Anna sich ihm erklären kann, verschwindet sie spurlos. Raphaël bittet seinen Freund Marc, einen ehemaligen Polizisten, um Hilfe. Gemeinsam setzen sie alles daran, seine Verlobte wiederzufinden – der Beginn einer dramatischen, atemlosen Suche nach der Wahrheit, die sie bis in die dunklen Straßen von Harlem und Brooklyn führt.
(Quelle: Pendo)
Meinung

Von diesem Buch bin ich ehrlich gesagt sehr überrascht, denn ich habe eine ganz andere Story erwartet! Ich muss gestehen, dass dies mein erstes Buch von Guillaume Musso ist und ich ihn immer irgendwie mit Liebesgeschichten in Verbindung gebracht habe. Nun hat sich diese Geschichte aber als wahrer Kriminalfall herausgestellt und ich bin begeistert! Die Story war so spannend, dass ich gar nicht aufhören konnte zu lesen, da ich unbedingt wissen wollte, was mit Anna passiert ist und was genau hinter ihrem Verschwinden steckt. Raphael war mir sehr schnell sympathisch und ich habe SO mit ihm mitgefiebert und so gehofft, dass er all seine Fragen beantworten kann. Es hat sehr geholfen, dass die Geschichte aus seiner (Ich)Perspektive geschildert wurde, so habe ich mich ihm sehr verbunden gefühlt. Außerdem gibt es zur Abwechslung dazu immer wieder Kapitel, die die Ermittlungen seines besten Freundes begleiten. So hat man viele Informationen sammeln können. Zwischendurch dachte ich immer wieder, dass ich der Lösung des "Falls" auf der Spur bin, doch dann kam es immer wieder anders als gedacht. Und genau das hat das Buch so mitreißend gemacht!

Der Schreibstil des Autors hat es mir außerdem sehr leicht gemacht, am Ball zu bleiben, denn er ist locker und leicht und ich habe ein Kapitel nach dem anderen verschlungen.

Fazit

"Das Mädchen aus Brooklyn" ist eine richtig spannende Lektüre mit sympathischen Protagonisten, die sich ganz anders entwickelt, als erwartet!

Bewertung

4 von 5 Punkten

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für euren Besuch! Ich freue mich über eure Kommentare, würde es aber begrüßen, wenn ihr dieses Formular nicht als Werbeplattform nutzt! :)